Über die Gemeinde



Bürgermeister: Manfred Maierhofer (GL) 

Adresse:
 Gemeinde, 9072 Ludmannsdorf 27
Telefon: 04228/2220 
Fax: 04228/2220-20
Handynummer: 0664-160 14 43  
E-Mail:  manfred.maierhofer@ktn.gde.at

Vorwort

Die Gemeinde Ludmannsdorf liegt an einem sonnigen Hang am Drau-Stausee mit wunderschönem Blick auf das schöne Rosental und die schroffen Karawanken. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 26 km² und beheimatet rund 1900 Einwohner. Kulturelle und sprachliche Vielfalt zeichnen Ludmannsdorf ebenso aus wie zahlreiche außergewöhnliche Freizeitangebote.

Abenteuerspaziergänge durch unberührte Wälder, Wanderungen zu mystischen Kraftorten und die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt des Rosentals verzaubern Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue.
Hier zahlt es sich aus, zum Staunen zu verweilen - ganz nach dem Motto der Gemeinde:
"Wer seine Seele einfangen möchte, sollte nach Ludmannsdorf kommen!"

Zahlen und Fakten

Gesamtfläche: 26 km²
Einwohner: 1.811 Hauptwohnsitz und 238 mit Nebenwohnsitz
Häuser: 675 (bewohnt)
Haushalte: 767
Stand: 31.12.2016

Katastralgemeinden: Ludmannsdorf, Großkleinberg, Wellersdorf, Selkach, Oberdörfl

17 Ortschaften:
Bach, Edling, Fellersdorf, Franzendorf, Großkleinberg, Ludmannsdorf, Lukowitz, Moschenitzen, Muschkau, Niederdörfl, Oberdörfl, Pugrad, Rupertiberg, Selkach, Strein, Wellersdorf, Zedras

Ludmannsdorfer Zeitung im Oktober 2017


Liebe Ludmannsdorferinnen,  liebe Ludmannsdorfer, liebe Jugend!

Unglaublich, aber wahr: Unser Kartoffelfest war wieder ein einzigartiges Volkserlebnis der besonderen Art mit strahlendem Wetter und vielen Besuchern aus Nah und Fern. Die Stimmung war hervorragend, auch unsere Politiker waren bester Laune und alle lobten die gute Gemeinschaft aller Beteiligten, die in der Vorbereitung Großartiges geleistet haben. Vielen, vielen Dank  ALLEN, die zu diesem grandiosen Erfolg beigetragen haben! Ich schließe schon jetzt die Bitte an: Bitte lasst uns auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam das Fest organisieren!

Das neue Schuljahr hat wieder begonnen und die Bauarbeiten am neuen Kinderspielplatz unter der Volksschule sind voll im Gange. Die Fördermittel, die wir in diesem Jahr noch lukrieren konnten, sollen ausgeschöpft und verwendet werden, damit uns im nächsten Jahr mehr Zeit für die Hauptarbeiten des Umbaus der Volksschule mit integriertem Kindergarten zur Verfügung steht.

Aufgrund zusätzlicher Fördermittel wurde kurzfristig auch der Hort in eine schulische Tagesbetreuung umgewandelt und ich bedanke mich recht herzlich bei den Eltern der angemeldeten Kinder für ihr Verständnis und ihre Bereitwilligkeit für diese Maßnahme.

In der altersübergreifenden Kindergartengruppe, welche neu von Jana Hedenik mit Unterstützung von Kathi Petschar geleitet wird, haben auch Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz erhalten. Alle sind schon voller Erwartung, dass sie bald in den neuen Kindergarten in der Volksschule übersiedeln können.

In Punkto Ankauf der Gebäude der Posojilnica Bank und der Zadruga werden wir in den nächsten Wochen definitiv erfahren, ob die Eigentümer unser Angebot akzeptieren oder ob wir noch weiter verhandeln müssen. Seitens des Gemeinderates und der Landesregierung steht ganz klar fest, wie hoch unsere Verfügungsmittel sind und wie viel wir noch zusätzlich für die Adaptierung benötigen. Wir alle hoffen auf eine positive Lösung für unsere Gemeinde.

Im Oktober wird unser Projekt „Ortskernentwicklung Ludmannsdorf mit Bürgerbeteiligung“ bei der Carnica eingereicht. Vorarbeiten dazu haben schon stattgefunden. Wir hoffen natürlich auf Zustimmung und auf große Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen bei den Workshops.

Damit bin ich auch schon am Schluss meines Vorwortes angelangt und hoffe, alle Schülerinnen und Schüler hatten einen guten Schulstart!


Ihr/euer Bürgermeister

Manfred Maierhofer